Projektübersicht

Fußball spielen ohne Tore? Geht das? Nein, nicht wirklich. Der Fußballverein Eppertshausen (FVE) benötigt dringend rollbare Fußballtore für den neuen Kunstrasenplatz – ansonsten kann dort nicht gespielt und nur bedingt trainiert werden. Dies wäre natürlich fatal, daher müssen insgesamt sechs rollbare Tore für den Nachwuchs angeschafft werden.

Kategorie: Sport
Stichworte: tore, Fußball, Eppertshausen, FVE, Fussball
Finanzierungs­zeitraum: 28.06.2018 10:56 Uhr - 26.09.2018 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Viele Nachwuchs-Mannschaften trainieren Woche für Woche auf dem Sportplatz des FVE. Der Verein richtet außerdem jährlich gut besuchte Turniere aus – und die Trainer und Spieler sind hochmotiviert und engagiert.
Für den neuen Kunstrasenplatz, der ab Juli in Angriff genommen wird, sind die rollbaren Tore unbedingt notwendig. Die herkömmlichen Tore können hier nicht verwendet werden. Helfen Sie mit, dass der neue Kunstrasenplatz auch vollumfänglich genutzt werden kann. Gleichzeitig bieten sie im Rahmen der Trainings mehr Flexibilität um die gesamte Fläche des hiesigen Geländes nutzen zu können.
Hinzu kommt, dass die jetzigen alten Tore sehr schwer sind und es erfordert sehr viel Energie beim Aufbauen und Bewegen der Tore. Dies ist nicht mal soeben mit einer Hand voll Kinder zu bewerkstelligen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Zielgruppe sind alle Mannschaften des FVE. In erster Linie sollen die Tore allerdings die Trainingsbedingungen des Nachwuchses verbessern, da hier die Mitgliederzahl am stärksten ist.
Die Kinder können zukünftig unter sehr guten Bedingungen trainieren. Dies fördert natürlich auch die Wettbewerbsfähigkeit. Des Weiteren wird den Kindern und Jugendlichen dadurch ermöglicht ihre Spielbedingungen und ihr Training eigenständig aufzubauen und vorzubereiten. Dies ist ebenso ein wichtiger Lernprozess – und stärkt die Kinder und Jugendlichen in ihrer Person und fördert den Sinn für die Gemeinschaft.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der FVE zeichnet sich durch sein gutes Zusammenspiel zwischen seinen jungen Sportlern aus – nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch in der Gemeinschaft seiner Mitglieder.
Die jungen Spieler trainieren mit viel Leidenschaft und Ehrgeiz für den Fußball. Daneben sind Mannschaftsgeist und Verlässlichkeit wichtige Eigenschaften dieser Sportart. Die Trainer sind darauf bedacht, die Kinder und Jugendlichen bestmöglich zu fördern und ihnen bei der Entwicklung ihrer Stärken zu helfen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ziel ist es, sechs rollbare Fußballtore für den Verein anzuschaffen. Zwei Großfeld-Tore und vier Kleinfeld-Tore. Mit diesen Toren kann dann auch der neue Kunstrasenplatz genutzt werden. Des Weiteren erleichtern diese den Aufbau während der Trainings und vor den Spielen und gewährleisten den Spielbetrieb bei Kleinfeld-Turnieren, wo quer gespielt wird.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der gesamte Verein mit seinen Abteilungsleitern und seinen Spielern stehen hinter dem Projekt, damit der neue Kunstrasenplatz ideal genutzt und der Nachwuchs bestmöglich trainiert bzw. gefördert werden kann.