Projektübersicht

Die Außenanlage der Kindertagesstätte befindet sich in einem katastrophalen Zustand. Defekte Spielgeräte werden entfernt ohne ersetzt zu werden, die Bodenverhältnisse gleichen bei Regenwetter einer Schlammwüste, die es den Kindern unmöglich macht ihren Bewegungs- und Erkundungsdrang an der frischen Luft nachzukommen. Aber damit ist jetzt Schluss – die Außenanlage wird erneuert, der Spielraum soll wieder zu einem Erlebnis werden.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Natur erleben, Außengelände, Neugestaltung, Eppertshausen, Kindergarten
Finanzierungs­zeitraum: 18.06.2018 10:32 Uhr - 16.09.2018 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer / Herbst 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit der Natur auf einer Spur – das ist der Grundgedanke, der hinter unserem Projekt Kinder-Garten im Kindergarten steht. Die Außenanlage der Kindertagesstätte Sankt Sebastian in Eppertshausen muss auf Vordermann gebracht werden, um den Kindern wieder Freude zu bereiten. Draußen kann man was erleben, spielen, rumtoben. Und damit das auch in unserem Kindergarten wieder richtig gut funktioniert, krempelt der Verein Naturspur zusammen mit Trägern, Kindern, Eltern, Erzieher/innen, interessierten Menschen und vielen freiwilligen Helfern die Außenanlage unserer Kindertagesstätte kindgerecht und erlebnisgerecht um – denn kann es etwas Schöneres geben als im Freien zu spielen und der Phantasie ihren Lauf zu lassen? Energie in Kreativität zu verwandeln und sich mit der Natur auf eine Spur zu begeben? Ein nachhaltiges Projekt, das entscheidend auf die Entwicklung aller 135 Tagesstättenkinder Einfluss nehmen wird.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Endlich draußen wieder was erleben! Natur pur im realen Alltag erleben, begreifen, verstehen und schützen. Die Kinder des Kindertagesstätte Sankt Sebastian freuen sich auf ihre neue natürliche Erlebniswelt, die durch die facettenreiche Umgestaltung der Außenanlage entstehen wird.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Kindertagesstätte Sankt Sebastian setzt sich seit Beginn an dafür ein, Kinder bei ihrer persönlichen Entwicklung und Entfaltung zu fördern. Sie werden durch ein anregungsreiches Umfeld in ihrem Streben nach Weiterentwicklung unterstützt und lernen eigene Rechte zu haben und sich auf das Leben einzulassen und mitzuwirken. Erziehung, Bildung und Betreuung arbeiten bei diesem Konzept Hand in Hand. Ein naturnaher Spielraum bereichert dieses Konzept natürlich maßgebend durch seine vielfältigen Möglichkeiten Lernerfahrung zu sammeln. Die Außenanlage mit ihrem Garten ist von grundlegender Bedeutung für die Kinder der Kindertagesstätte Sankt Sebastian.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Unser Projekt ist in drei Bauphasen aufgeteilt.
Die erste Bauphase hat bereits begonnen. Das Gelände wurde komplett für die anstehenden Arbeiten geräumt, alte Spielgeräte wurden abgebaut und entsorgt. Sandsteine und Baumstämme wurden angeliefert und verbaut. Es wurde ein Spielhügel errichtet und die Grundsteine für den zukünftigen Wasser-Matsch-Erlebnisbereich gelegt.
Alle Spenden, die wir erhalten, fließen in den zweiten und dritten Abschnitt. Hier wird ein großangelegter Kletterbereich mit unterschiedlichen Höhen und Bewegungs-, Versteck- und Spielmöglichkeiten sowie die Neumodellierung des Geländes entstehen. Im Anschluss erfolgt die Neugartengestaltung mit einer großangelegten Pflanzaktion, bei der die Kinder ihre kleinen grünen Daumen unter Beweis stellen können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die katholische Kindertagesstätte Sankt Sebastian in Eppertshausen (Krippe und Kindergarten) verbinden sich in einer Institution, der Kindertagesstätte. Träger ist die kath. Kirchengemeinde Sankt Sebastian, sowie alle Kinder und Eltern der Kindertagesstätte und die Gemeinde Eppertshausen.
Wir leben das Konzept: Wenn alle mit anpacken – können wir es schaffen!