Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Der Ortsverein Neu-Isenburg des Deutschen Roten Kreuz benötigt einen "neuen" Krankentransportwagen.

Durch ein gebrauchtes und gut erhaltenes Fahrzeug soll unser aktuell 21-Jahre alter Rettungswagen ersetzt werden, der leider, trotz seines super Zustands und geringer Laufleistung, nicht mehr den aktuellen Vorschriften und Verordnungen entspricht.

Das Fahrzeug kommt bei unseren regelmäßigen Sanitätsdiensten zum Einsatz und ist ein elementarer Bestandteil für unsere Aufgabenbewältigung.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Deutsches Rotes Kreuz, Erste Hilfe, Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Ehrenamt
Finanzierungs­zeitraum: 09.09.2020 11:50 Uhr - 08.12.2020 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Ortsverein Neu-Isenburg verfügt derzeit über einen 21 Jahre alten Rettungswagen (RTW), der aufgrund seiner Ausstattung (z.B. fehlender Klimaanlage) und technischer Mängel nicht mehr den Vorgaben für Rettungs- und Sanitätsfahrzeuge entspricht und daher ausgemustert werden muss.

Als Ersatz soll ein gebrauchter, aber dennoch moderner und den Anforderungen entsprechender Krankentransportwagen mit erweiterter Ausstattung für Notfälle (sog. Notfall-KTW) beschafft werden.

Da wir unsere Arbeit als gemeinnütziger Verein aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Aufwandsentschädigungen für geleistete Sanitätsdienste finanzieren, können wir diese zwingend notwendige Ersatzbeschaffung nicht aus eigener Tasche stemmen und sind daher auf IHRE Hilfe angewiesen!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Als Zielgruppe sehen wir prinzipiell jeden Bürger (m/w/d) aus Neu-Isenburg und den umliegenden Städten und Gemeinden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Nahezu alle "gut besuchten" Neu-Isenburger Feste (z.B. Weinfest, Altstadtfest, Open Doors, Stadtteilfeste), Sportveranstaltungen und Events innerhalb der Hugenottenhalle werden durch uns sanitätsdienstlich betreut.

Das anzuschaffende Fahrzeug wird in erster Linie für die Durchführung dieser Sanitätsdienste eingesetzt und bietet den Patienten und unseren ehrenamtlichen Einsatzkräften Schutz und "Raum" für die Versorgung.

Gerade in den Sommermonaten, auf die der Großteil der Veranstaltungen fällt, ist das aktuelle Fahrzeug aufgrund einer fehlenden Klimaanlage ungeeignet und belastet sowohl Patienten, als auch unsere eigenen Helfer.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gespendete Geld wird zu 100% in die Beschaffung eines gut erhaltenen Gebrauchtfahrzeuges investiert.

Eine eventuelle und hoffentliche Überfinanzierung erhöht das zur Verfügung stehende Budget, von welchem dann höherwertige Ausrüstungsgegenstände zur Versorgung von Patienten gekauft werden können. Hierunter fallen teure Investitionen wie EKG/Defibrillatoreinheit und Beatmungsgerät.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen die rund 40 ehrenamtlichen aktiven Helfer aus unserem Ortsverein, welche durch das Fahrzeug bessere und auch komfortablere Möglichkeiten gegeben werden können, ihre in der Freizeit erlernten Fähigkeiten im Bereich der erweiterten Erste-Hilfe in bestmöglichster Arbeitsumgebung ausüben zu können.