Projektübersicht

Gerne hätten wir Wael Shueb der im Jahr 2015 als Flüchtling nach Eppertshausen kam, bei den Olympischen Spielen in Tokio unterstützt.
Doch aufgrund der momentanen Corona Situation in der wir uns alle befinden, müssen wir unser Crowdfunding Projekt leider beenden.
2021 werden die Spiele nachgeholt - und wir sind dann auch wieder am Start - Wir freuen uns auf Sie!

Kategorie: Sport
Stichworte: Olympische Spiele 2020, Lotus Eppertshausen, Tokio 2020, Refugee Olympic Team, Karate
Finanzierungs­zeitraum: 25.02.2020 09:21 Uhr - 14.04.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Wael Shueb ist als Kriegsflüchtling auf einem schwierigem Wege nach Deutschland gekommen. Das hat auch traumatische Folgen für ihn mit sich gebracht. Mit diesem Projekt wollen wir ihm ermöglichen, eine gute Betreuung, sowohl mental, als auch physisch bereitstellen zu können, damit er bei den Olympischen Spielen sein bestes geben kann. Außerdem wollen wir ihn dabei unterstützen, sich hier seine Zukunft aufzubauen.
Außerdem wollen wir auch mal das Licht auf die Flüchtlinge werfen, die sich integriert haben und unserer Gesellschaft einen Mehrwert bringen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind in erster Linie Flüchtlinge, denen wir die Integration durch den gemeinsamen Sport erleichtern wollen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Man sollte uns unterstützen, weil wir mit Wael Shueb ein beispielhaftes und voll integriertes gutes Beispiel für viele andere, die nach Deutschland kommen haben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es wird 1:1 für seine psychologische Betreuung, sowie die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2020 umgesetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der GKV-Lotus Eppertshausen e.V.